Sie sind hier: Startseite » Über uns » Kooperation » Axel Müller

Axel Müller

Biologe

Ausbildung

  • Studium: 1984-1986 Philosophie und Literaturwissenschaften an der Universität / Gesamthochschule Wuppertal;
  • 1988 – 1993 Diplom-Biologie an der Ruhr-Universität Bochum

Berufstätigkeit

  • 1988 – 1993 Auftragskartierungen (meist ornithologisch) für verschiedene Auftraggeber (z.B. Umweltamt Wuppertal, Frölich & Sporbeck)
  • 1994 – 1996 angestellt im Planungsbüro Frölich & Sporbeck
  • seit 1997 freie Mitarbeit bei verschiedenen Planungsbüros (z.B. Bosch & Partner, Frölich & Sporbeck, WWK Warendorf, döpel Landschaftsplanung, Büro Stelzig usw.), Behörden (z.B. Landesanstalt für Ökologie, Bodenordnung und Forsten NRW, Amt für Straßen- und Verkehrswesen Eschwege) und Naturschutzvereinen (z.B. Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest)
  • seit 2004 Kooperationspartner des Planungsbüros für Landschafts- und Tierökologie, Wolf Lederer
  • seit 2005 Kooperationspartner und Berater der Ziviltechnikkanzlei Dr. Hugo Kofler, Pernegg / Mur, Steiermark
  • seit 2006 Kooperationspartner von coopNatura, Büro für Ökologie und Naturschutz, Krems / Donau, Niederösterreich

Qualifikationen

  • Umfangreiche Erfahrungen mit faunistischen Kartierungen (insbesondere Vögel, Amphibien, Fledermäuse, Libellen, Tagfalter u.a.) sowie deren Auswertung und kartographische Darstellung
  • Bearbeitung der faunistischen und tierökologischen Beiträge von UVS, LBP, FFH-Verträglichkeitsstudien, Artenschutzprüfungen, mehrfach bei Großprojekten (z.B. BAB A20, BAB A44)
  • Schutzgebietsbetreuung, Bearbeitung von Pflege- und Entwicklungsplanungen
  • seit 2005 kontinuierliche Begleitung des europäischen Vogelschutzgebietes „Ennstal zwischen Liezen und Niederstuttern“, Steiermark: dort Grundlagenerfassungen (2005) und Managementplanung (2006/7), seit 2007 Mitarbeit bei der Gebietsbetreuung einschl. Entwicklung und Einwerbung von Vertragsnaturschutzflächen
  • seit 2010 zusätzlich Mitarbeit bei der Betreuung des europäischen Vogelschutzgebietes „Niedere Tauern“ , Steiermark